Leinen (Flachs)

Flachs

Flachs ist eine der ältesten Kulturpflanzen. Aus den Stengeln der Pflanzen werden Garne hergestellt und dann zu Leinenstoffen gewebt. Bereits vor 6000 Jahren wurden die ägyptischen Pharaonen vor der Mumifizierung in Leintücher gehüllt. Im europäischen Raum war Flachs bis weit in das 18.Jahrhundert die wichtigste Pflanzenfaser und neben Wolle der wichtigste textile Rohstoff.

Während des 19. Jahrhunderts verlor das Leinen durch das Vordringen der Baumwolle an Bedeutung und wurde von der billigeren und einfacher zu verarbeitenden Baumwolle fast ganz verdrängt. Durch seine neu entdeckten Vorzüge und ökologischen Qualitäten erlebt der Flachs eine Renaissance!

Die Samen und das darin enthaltene Leinöl finden Gebrauch auch zu heilkundlichen Zwecken, als Lebensmittel, und in der Malerei. Flachs ist einer der wenigen Rohstoffe, wo es keinen Abfall gibt. Alle Bestandteile können verarbeitet werden! Die Flachsfasern werden auch zur Herstellung von Dämmstoffen, Automobilinnenverkleidungen, Bremsbelägen u.s.w. verwendet.

Die nicht in der textilen Verwendung einsetzbaren Fasern können als Rohstoff in der Papierherstellung eingesetzt werden. Socken aus Leinen sind feuchtigkeitsregulierend und luftdurchlässig. Leinen-Baumwoll- Mischungen sind die perfekte Lösung und ergänzen sich genial: Baumwolle ist bauschig, weich, relativ warm, feuchtigkeitsaufnahmefähig, Leinenfasern stabil, antibakteriell, schmutzabweisend und feuchtigkeitsregulierend.


´╗┐
Hanse Strumpf-Kontor
GmbH & Co. KG

Lippmannstra├če 62
22769 Hamburg

Tel. 040 - 430 36 75
Fax 040 - 43 58 25

site created and hosted by nordicweb